Die Meinung Anderer

„Lob und Missbilligung sind beide problematisch.
Lob beflügelt Dich; Missbilligung wirft Dich zurück.
Beides hängt von der Meinung anderer ab
und führt dazu, dass Du Dich aus Deiner Mitte entfernst.“
                 
                   - - Tao Te Ching - -
 

Diese Aussage von Tao Te Ching ist über 2600 Jahre alt, aber seine Weisheit ist zeitlos. Denn eine Möglichkeit, mit der wir uns emotional sehr unter Druck setzen können, besteht darin, unser Selbstwertgefühl von der Meinung anderer abhängig zu machen. 

Ich glaube, jeder weiß, dass wir negative Bemerkungen von anderen nicht an uns heranlassen sollen. Wir haben unsere eigenen Strategien entwickelt, wie wir diese von uns abschütteln können und unseren Weg weitergehen. Aber wie das Tao betont, müssen wir uns von Komplimenten genauso unabhängig machen wie von Kritik!

Warum ist das so? Wir alle lieben Komplimente - oder?
Aber Komplimente haben Suchtpotenzial und machen uns noch anfälliger für Kritik, wenn wir von positiven Rückmeldungen abhängig sind. Denn wie das Tao sagt, werden wir abhängig von der Meinung anderer und entfernen uns von unserer eigenen Mitte. Unser Selbstwert sollte sich auf unserem eigenen Zentrum aufbauen, in dem Vertrauen, dass wir unser Bestes tun und dass wir genau so wie wir sind in Ordnung sind.

Abhängigkeit von Lob kann uns auch von unserem Lebenszweck entfernen, wenn wir anfangen, lieber das zu tun, was uns Komplimente einbringt als das, was wir als unsere eigentliche Aufgabe erkannt haben. Schau Dir das Leben von Menschen an, die wirklich viel bewegt haben und Du wirst erkennen, dass sie sowohl Kritik als auch Lob gegenüber gleichgültig waren und sich nur ihrem Traum verschrieben hatten. Sie haben es geschafft, immer bei sich zu bleiben.

Aus dem Blickwinkel der Dankbarkeit können wir für Komplimente und Kritik gleichermaßen dankbar sein, indem wir beide als eine Rückmeldung sehen, die wir objektiv beurteilen und - wenn wir uns dafür entscheiden - sie als Feedback zur weiteren Verbesserung für uns nutzen. Aber wenn wir eine davon missbrauchen, um unser Selbstwertgefühl darauf aufzubauen, dann haben wir ein Problem.

Gibt es irgendetwas in Deinem Leben, das Du nicht tust, weil Du kritisiert werden könntest?

Gibt es etwas, das Du tust, obwohl Du es lieber lassen würdest, weil Du auf das Lob nicht verzichten möchtest?

Darüber solltest Du nachdenken …

Diesen Text hat mir ein Freund zugeschickt, er stammt von der Dame unten.

Dipl.-Ing. Ramona B. Wagner
Personalcoach, EFT-Trainerin, NLP-Trainerin


http://www.eft-personalcoaching.de

zurück