Systemmenschen haben den Hang, sich plötzlich was einzubilden, nur um im Recht zu bleiben

Geht einem Systemmenschen etwas gegen den Strich, er kann es aber zwecks schlüssiger Argumente nicht ablehnen, passiert was ganz Aussergewöhnliches. Der Systemling bildet sich plötzlich ein, selbst Erfahrungen zum Thema zu haben, und glaubt deshalb, das lebende Beispiel für eine andere Wahrheit zu sein, meistens die Wahrheit, die im TV gepredigt wird :-)

Als Beispiel nehme ich mal das heikle Thema Fleischessen. Soll jeder essen was er will, mir ist das egal ....
Aber wenn man schlüssig argumentiert, dass Fleischessen eben nicht gesund ist, kommt garantiert ein Systemling daher und sagt, er habe schon jahrelang kein Fleisch gegessen und war ständig krank. Natürlich, logisch .... es haben eh alle diese eine Oma, die Schnaps trinkt und 90 geworden ist usw. Das sind alles programmierte Versatzstücke, die einfach aufgerufen werden, wie ein Textbaustein. Und das wird dann rausgehauen, wenn die eigene heile Welt bedroht ist.

Ebenso diese Lügereien mit den Gaskammern (In deinem Land ist das Video gesperrt? Na überleg mal warum? Entsperren). Ich traf eine Frau, die tatsächlich behauptete ihre ganze Familie wurde vergast. Rein rechnerisch stellte sich später heraus, dass es niemals hingehauen hätte. Also wenn die Pfosten des Systems angezweifelt werden, auch wenn es eine Befreiung bedeuten würde, kämpft der Systemling um sein Gefängnis und seine Gedankenschranken.





Erst kürzlich postete ich Klaus Kinski auf facebook. Egal was man über ihn schreibt, es geht nicht vorüber, dass irgendein Systemling daherfliegt und sagt "Der hat seine Tochter vergewaltigt". So auch Heike J. vor ein paar Tagen .... "Den mag ich nicht, hat seine Tochter missbraucht"

Uäh .... bei diesen Massenstandardaussagen dreht sich mir regelmäßig der Magen rum.

Ich nehme es oft noch "unernst", denn lustig will ich nicht sagen, das trifft es nicht. Meine Antwort war "Gugg nicht soviel TV :-)"
Oh, ach, es kam sogar eine etwas annehmbare Antwort, aber wohl nur deshalb, weil Heike in den letzten Monaten die Erfahrung gemacht hat, dass man mir nicht einfach TV Aussagen ans Knie nageln kann, mit welchen ich dann mundtot gemacht werden soll, und auf Linie gebracht werden soll. Denke gefälligst so wie alle anderen Aufgewachten, sonst fühle ich mich in meiner Komfortzone gestört. Dass die Deutschen noch eine Komfortzone haben? :-)

Nun gut sie gab zu, dass keiner von uns beiden dabei war, sie aber überzeugt ist, dass Kinski ein Kinderficker ist.
Ganz typisch für Systemlinge. Man weis es nicht, aber man ist überzeugt ;-) So hypnotisiert das TV! die Massen.

Dass nur die großen Medien Hatz auf Kinski gemacht haben, und nur seine älteste Tochter diese Anschuldigungen machte, das wird unter den Tisch gekehrt, oder heisst es Teppich? ;-) Man warf diese Horrormeldung unters Volk als Kinski schon tot war. Also als keine Chance einer Richtigstellung, Verteidigung oder sonst ein Wort mehr möglich war. Alle anderen, die befragt wurden, darunter auch die damals noch lebende Mutter der ältesten Tochter, alle waren entsetzt. Kinskis Sohn sagte sogar, dass er keinen sanfteren Menschen kennt als seinen Vater.

Okay, er ist bei den Dreharbeiten mancher Filme völlig durchgedreht, das stimmt, ich lache immer noch :-) Ich mag ihn einfach :-)
Aber ich weis nichts von Gewalttätigkeiten gegenüber anderen Menschen. Rumbrüllen und seiner Wut freien Lauf lassen ist etwas ganz anderes, als einen Menschen anzugreifen oder körperlich zu quälen. Und so wie ich es gesehen habe, ging es ihm immer darum,  nicht eingeschränkt zu werden von Leuten, die keine Ahnung haben. Kinski war ein Weltstar, überall beliebt und mit Filmanfragen regelrecht zugeschissen. Langweilige Interviews mit Kinski kenne ich garnicht. Und wenn es ein Moderator doch schaffte, Kinski mit öden Standardfragen den Nerv zu töten, dann ging er einfach. Aber nicht ohne dem Moderator, vorher zu sagen, was er für ein langweiliges Subjekt ist, das musste schon sein. Ich lache schon wieder :-) Kinski war lebendig, das passte vielen nicht. Und genau dadurch wurde er so interessant. Er traute sich zu sagen, was andere kaum denken können. Spektakuläres Interview von 1977 mit Manfred Krug. Man beachte auch, dass Kinski hier schon 51 Jahre alt ist, aber daher kommt wie 40. Manfred Krug dagegen wie 50 aussieht und erst 39 Jahre alt ist :-) 

Systemlinge mögen es nicht, wenn jemand anders denkt. Von dem her kollidieren Systemlinge mit Freidenkern ;-)
Die Berichte von alternativen Journalisten über den angeblichen Missbrauch Kinskis an seiner Tochter sind übrigens alle aus dem Netz verschwunden. Ich wollte hier was verlinken. Aber so ist das, wenn der Faschismus ausbricht ....
Sowas geht aber auch schnell wieder vorbei, hält ja kein Mensch aus, wenn man nix mehr (bzw. die Wahrheit nicht mehr) sagen darf, gell ;-)    




Nun denn .... ich hab mich etwas verquatscht ;-)
Ich führte an, dass Kinski ein intelligenter Mensch ist, ich halte ihn dafür, seine Interviews sprechen für sich. Er hat die Erfahrung gemacht, dass man als Mensch nicht etwas zugeordnet werden kann, dass man im Grunde "Nichts" ist. Man ist nicht der Körper, das Leben lebt durch einen hindurch .... nun gut.

Heikes Antwort:

"Nun der mir das selbe angetan hat war auch nicht dumm. Intelligenz sagt nichts darüber aus. Damit sollte man auch vorsichtig sein"

Aha! Und hier liegt der Hase im Senffeld, oder war das der Kurkuma? Ich weis es nicht mehr .... egal.
Plötzlich ist dem Systemling das selbe passiert. Und noch der überaus schlaue Hinweis, mit Intelligenz sollte man vorsichtig sein? Ja, das merkt man bei Heike sehr, dass sie mit Intelligenz vorsichtig umgeht .... hahahahaha ich muss schon wieder lachen :-)

So, ihr wisst worauf ich hinaus will. Lasst euch nicht mundtot machen oder verarschen von Systemlingen, die lediglich ihr geliebtes System schützen, damit sie sich an was hängen können, das ihnen Sicherheit bietet, die sie selbst nicht haben.

So löschte und blockierte mich Heike J. nachdem ich noch ein Posting brachte, das völlig gegen ihr Ego ging. Denn so langsam bedrohten meine Wahrheiten ihr ganzes Dasein/Ego. Das Ego kann sowas nicht zulassen. Damit ich auf jeden Fall nie mehr mit ihr sprechen kann, oder Stellung nehmen kann, wurde mein Name rigoros mit Rumpf und Stumpf aus ihrem fb Profil bzw. ihrem Leben gerissen.

Das kommt mir irgendwie bekannt vor. Sympathisierte sie doch mit jenen Massenmedien, die einfach was raushauen, respektive Lügen. Die Gegenseite, die man angegriffen hat, läßt man nie mehr zu Wort kommen ..... entweder weil tot oder wie in meinem Fall tot gemacht! :-) Der Systemling kennt keine Wahrheit und hat kein Gefühl für die Wahrheit, sein Gehirn ist auf die Hypnosewellen des TV oder Radio "getrimmt" Daraus muss man erst mal aufwachen ;-)


 


... von Marion am 3. März 2018


 

zurück