Links Rechts Wie Wo?  ;-)

Vor einigen Jahren waren wir in Halle (an der Saale) in einem Spassbad. Es gibt dort auch so einen Strudelkanal, wo man mit Wasserströmen hindurchgeströmt wird. Ein Heidenspass war das.

Helmut hat beim durchschwimmen seine Brille verloren.

Ich reagierte sofort und sprach 2 Buben an, die eine Taucherbrille hatten. Der erste fragte mich, wo ungefähr die Brille verloren gegangen war und flitzte sofort los, er war ca. 8 Jahre alt.

Der zweite war ca. 10 Jahre alt, stellte sich vor mich hin und erklärte mir neunmalklug, dass die Brille wahrscheinlich durch die Strömung schon irgendwo im Becken verstreut wäre, und man sie wahrscheinlich eh nicht finden könnte. Und wenn man sie überhaupt findet, dann wäre sie eh kaputt. Er setzte zu weiteren negativen Erklärungsversuchen an, als der erste Junge mir auf die Schulter tippte und mir Freude strahlend die Brille entgegen streckte. Ich bedankte mich, und der Kleine freute sich und hüpfte fröhlich weiter.

Der zweite Junge schaute mich recht missmutig an, es passte ihm nicht, dass seine ganze Mühe, mir ein negatives Gefühl zu vermitteln, nicht funktionierte. Meine Aufmerksamkeit war nicht bei ihm, er konnte keine Energie zocken.
Dieses Verhalten hat er erlernt. Jene, die sich um ihn kümmern, leben in dieser "Welt", wo man Energie bei anderen zieht, indem man Aufmerksamkeit auf sich zieht, durch Wichtigtuerei, aber nix Hilfreiches vermittelt. Ich bemerkte den Energieraub sofort. Ich war bass erstaunt darüber, dass schon so junge Menschen, diese Techniken beherrschen können.

Mir fiel auf, dass er keinen einzigen Versuch unternahm, nach der Brille zu suchen, er erklärte mir sofort wie schlimm die Welt ist.

Auf facebook treffe ich unter den so genannten Linken jede Menge dieser „10-jährigen Jungen“. Keine Ahnung vom Leben, keine Erfahrung und kein Mitgefühl, aber alles nachplappern, was im TV vorgekaut wird. Und das ist deren ganze Welt. Die sich nur im Kopf abspielt und die ihren Ursprung in lauter Illusionen hat.

Mit der Zeit habe ich gelernt Linke, oder wie man diese Leute auch immer nennen mag, links liegen zu lassen. Denn alles, was man sagt wird herumgedreht und ins Negative geredet. Zumindest endet die Sache immer an dem Punkt, wo man sagen muss, dass man halt nix machen kann. Oder dass man endlich was machen muss, aber nicht ich selbst, sondern die Politiker …. Hach das ist sehr mühselig.

Als ich letztens mit so einer Dame sprach, schimpfte sie, und meinte, dass das ja noch schöner wäre, wenn man jetzt auch noch selbst Verantwortung übernehmen sollte. Denn das sagte ich ihr. Sie solle aufhören auf die Regierung zu warten, dass die was ändern. Man kann nur selbst sein Leben ändern. Aber das hielt sie für neoliberales Geschwätz, was auch immer das ist, ich weis das gar nicht. Auf jeden Fall soll ich mein Geschwätz wo anders abladen, sie würde mich jetzt sofort blockieren.

So benehmen sich also Leute, die die Welt zum Guten verändern wollen. Sie schlagen alles aus dem Feld, was nicht ihrer Meinung ist. Schuld sind die anderen und die sollen auch was ändern! Ich meine, diese Leute passen sehr gut zu unserer aktuellen Regierung in Deutschland, wieso sie ändern? ;-)

 

Heiter weiter ….
Alldieweil Marion grüßt aus dem sonnigen Ungarn
 


 

... von Marion am 4. Juni 2017

 

 

zurück