Videos, die an deinem Bewusstsein rütteln ...

Archiv 060

Kaufst du noch im Supermarkt ein, oder lebst du schon?
Man hat Primaten (Affen) FastFoodNahrung gegeben. Resultat: Diabetes, Lethargie, Arthritis, Haarausfall, Muskelschwund, Lebenserwartung sank um 30%. Einer anderen Gruppe gab man karge naturnahe Nahrung, Befund: Gesund, Lebenserwartung stieg um 25%.

Marion: Auch Supermarktnahrung ist FastFoodNahrung ;-) Alles was in Päckchen und Gläsern vor Wochen und Monaten abgepackt wurde und noch Monate und Jahre haltbar ist, ist kein Lebensmittel, höchstens Füllstoff. Ebenso gespritztes Obst und Gemüse, das mittlerweile so groß in den Körben blinkt, das man sich vorkommt wie im Wunderland. Es ist allerhöchste Eisenbahn über die Ernährung nachzudenken und sich nicht mehr Kohlenhydrate, Eiweiß usw. als Nährstoff verkaufen zu lassen, sondern einzusehen, dass die Energie bzw. das Licht in Lebensmitteln entscheidend für unseren Körper ist. Frisch vom Garten, frisch vom Baum, frisch vom Strauch ...

Übrigens frage ich mich gerade, wieso nimmt man arme Tierchen, die sich nicht wehren können und stopft sie 30 Jahre mit schlechtem Essen voll, nur um sehen zu können, dass sie dann lethargisch und krank werden? Man sieht es doch ganz deutlich an den Menschen.

Die Bedeutung der Außenwelt

Sie erinnern sich wohl, daß ich gestern über die Entstehung des Konflikts gesprochen habe, für den der Geist eine Lösung sucht. Heute morgen möchte ich auf die volle Bedeutung von Konflikt und Disharmonie eingehen, und ich werde aufzeigen, wie völlig vergeblich jeder Versuch des Geistes ist, eine Lösung für den Konflikt zu finden, denn die bloße Suche nach der Lösung wird den Konflikt selbst nicht beseitigen. Wenn Sie eine Lösung suchen, ein Mittel, den Konflikt aufzulösen, versuchen Sie lediglich, ihn durch ein neues Ideengebilde, neue Theorien zu überlagern oder zu ersetzen, oder Sie versuchen, sich dem ganzen Konflikt zu entziehen. Das alles probieren die Menschen aus, wenn sie nach einer Lösung für ihren Konflikt suchen.

Wenn Sie sich selbst beobachten, dann werden Sie feststellen, daß Sie im Fall eines Konflikts immer sofort eine Lösung für ihn suchen. Sie wollen einen Ausweg aus dem Konflikt finden, und gewöhnlich finden Sie auch einen Ausweg: doch Sie haben den Konflikt nicht gelöst, Sie haben ihn nur verschoben, indem Sie ihn durch eine neue Umgebung, neue Umstände ersetzt haben, die wiederum zusätzliche Konflikte hervorrufen. Lassen Sie uns also diese ganze Idee des Konflikts untersuchen, wie er entsteht und wie wir mit ihm umgehen können.

Konflikt ist das Ergebnis der Außenwelt, nicht wahr? Um anders zu fragen: Was ist die Außenwelt? Wann sind Sie sich der Außenwelt bewußt? Nur dann, wenn ein Konflikt und eine Reibung mit dieser Außenwelt besteht. Wenn Sie Ihr Leben beobachten, eingehend betrachten, dann werden Sie feststellen, daß Ihr Leben fortwährend durch Konflikte verwirrt, verfälscht und verformt wird; und die Intelligenz, diese vollkommene Harmonie von Geist und Herz, hat nicht den geringsten Platz in Ihrem Leben. Das heißt, die äußeren Umstände prägen und formen ständig Ihr Leben bis in Ihr Handeln hinein, und naturgemäß wird aus diesem fortwährenden Verwirren, Verfälschen und Verformen ein Konflikt geboren. Und wo dieser ständige Prozeß des Konflikts stattfindet, da kann keine Intelligenz sein. Und doch denken wir, daß wir, indem wir fortwährend Konflikte durchmachen, schließlich diese Intelligenz, diese Fülle und diesen Reichtum der Ekstase erreichen. Doch wenn sich die Konflikte häufen, können wir nicht herausfinden, wie man intelligent lebt; Sie können dies nur herausfinden, wenn Sie die Außenwelt verstehen, die den Konflikt hervorruft, und ein bloßes Ersetzen, das heißt, die Veränderung der Lebensumstände, wird den Konflikt nicht lösen. Und doch, wenn Sie sich beobachten, werden Sie feststellen, daß der Geist, wenn ein Konflikt da ist, nach einem Ersatz sucht. Entweder sagen wir: »Es ist eine Erbanlage, es sind die wirtschaftlichen Verhältnisse, die früheren Lebensumstände«, oder wir versichern uns unseres Glaubens an Karma, Reinkarnation, Evolution. So versuchen wir, Entschuldigungen für den bestehenden Konflikt vorzubringen, in den der Geist verstrickt ist, aber wir versuchen nicht herauszufinden, was die Ursache des Konflikts selbst ist, indem wir die Bedeutung der Außenwelt ergründen.

Ein Konflikt kann also nur existieren zwischen der Außenwelt - der Außenwelt in Form von Nachbarn, wirtschaftlichen und sozialen Verhältnissen oder politischer Herrschaft - und dem Ergebnis der Außenwelt, dem »Ich«. Ein Konflikt kann nur existieren, solange eine Reaktion auf die Außenwelt erfolgt, die das »Ich«, das Selbst, zum Vorschein bringt. Die Mehrheit der Menschen ist sich dieses Konflikts nicht bewußt, des Konflikts zwischen dem eigenen Selbst, das nichts als das Ergebnis der Außenwelt ist, und der eigentlichen Außenwelt - sehr wenige sind sich dieses ständigen Kampfes bewußt. Man wird sich dieses Konflikts, dieser Disharmonie, dieses Kampfes zwischen dem falschen Produkt der Außenwelt, dem » Ichs<, und der Außenwelt selbst nur durch Leiden bewußt. Ist es nicht so? Erst durch die Intensität des Leidens, die Intensität des Schmerzes, die Intensität der Disharmonie werden Sie sich des Konflikts bewußt.

Was geschieht, wenn Sie sich des Konflikts bewußt werden? Was geschieht, wenn Sie sich in dieser Intensität des Leidens, des Kampfes, dieses Ringens, das stattfindet, bewußt werden? Die meisten Menschen wollen sofortige Abhilfe, eine sofortige Antwort. Sie wollen sich gegen dieses Leiden abschirmen, und deshalb finden sie verschiedene Fluchtmöglichkeiten, wie Religionen, aufregende Erlebnisse, Nichtigkeiten und die vielen geheimen Fluchtwege, die wir in unserem Verlangen, diesem Kampf auszuweichen, ersonnen haben. Das Leiden macht uns diesen Konflikt bewußt, und doch führt das Leiden den Menschen nicht zu dieser Fülle, zu diesem Reichtum, diesem Überfluß, dieser Ekstase des Lebens, denn schließlich kann das Leiden nur eine große geistige Intensität hervorrufen. Und wenn der Geist intensiv arbeitet, dann beginnt er, in Frage zu stellen - die Außenwelt, die Verhältnisse. In diesem Infragestellen funktioniert die Intelligenz, und nur Intelligenz wird den Menschen zur Fülle des Lebens und zur Entdeckung der Bedeutung des Leidens führen. Intelligenz beginnt im Augenblick des intensivsten Schmerzes zu funktionieren, wenn Verstand und Gefühl nicht länger fliehen, fliehen auf den verschiedenen Wegen, die Sie sich so schlau zurechtgelegt haben und die anscheinend vernünftig, wirklich, real sind. Wenn Sie genau beobachten, ohne Vorurteil, dann werden Sie sehen, daß Sie den Konflikt nicht lösen, sich ihm nicht stellen, solange es Fluchtwege gibt, und deshalb vermehrt Ihr Leiden nur die Beschränktheit. Das heißt, wenn man aufhört, auf den wohlbekannten Pfaden zu fliehen, dann beginnt in dieser Intensität des Leidens die Intelligenz zu funktionieren.

Bitte, ich will Ihnen keine Beispiele und Gleichnisse geben, denn ich möchte, daß Sie es zu Ende denken, und wenn ich Beispiele anführe, dann bin ich es allein, der denkt, und Sie hören nur zu. Doch wenn Sie anfangen, über das, was ich sage, nachzudenken, dann werden Sie sehen, dann werden Sie selbst beobachten, wie der Geist, der sich an so viele Scheinlösungen, Autoritäten, Fluchtwege gewöhnt hat, nie zu dem Punkt der Intensität des Leidens kommt, an dem die Intelligenz unweigerlich funktionieren muß. Und nur wenn die Intelligenz voll funktioniert, kann sich die Ursache des Konflikts völlig auflösen.

Ein mangelndes Verständnis der Außenwelt führt unausweichlich zu Konflikten. Die Außenwelt bewirkt Konflikte, und solange wir die Außenwelt, die Verhältnisse, die Umgebung nicht verstehen und nur Notlösungen für diese Verhältnisse suchen, weichen wir dem einen Konflikt aus und stoßen auf einen anderen. Doch wenn in dieser Intensität des Leidens, das einen Konflikt in seinem vollen Ausmaß ans Licht bringt, wenn wir in diesem Stadium beginnen, die Außenwelt in Frage zu stellen, dann werden wir die wahre Bedeutung der Außenwelt verstehen, und dann funktioniert die Intelligenz ganz natürlich. Bis dahin hat der Geist sich mit dem Konflikt, mit der Außenwelt, mit den Ausflüchten identifiziert, und so auch mit dem Leiden. Das heißt, Sie sagen: »Ich leide«, doch in jenem Zustand des Leidens, jener Intensität des Leidens, in der es kein Ausweichen gibt, wird der Geist selbst zu Intelligenz.

Um es noch einmal anders zu sagen: Solange wir nach Lösungen suchen, solange wir Scheinlösungen, Autoritäten für die Ursache und die Erleichterung des Konflikts suchen, muß sich der Geist mit den besonderen Umständen identifizieren; wenn der Geist sich jedoch im Zustand intensiven Leidens befindet, in dem alle Fluchtwege versperrt sind, dann wird die Intelligenz geweckt und wird natürlich und spontan funktionieren.

Bitte, wenn Sie damit experimentieren, werden Sie sehen, daß ich Ihnen keine Theorien anbiete, sondern etwas, womit Sie arbeiten können, etwas Praktisches. Sie haben so viele äußere Lebensumstände, die Ihnen von der Gesellschaft, von der Religion, von den wirtschaftlichen Verhältnissen, von sozialen Unterschieden oder durch Ausbeutung und politische Unterdrückung aufgezwungen wurden. Das »Ich« wurde durch diese Zumutung, diesen Zwang geschaffen; da ist das »Ich« in Ihnen, das die Außenwelt bekämpft, und das führt zu einem Konflikt. Es hat keinen Zweck, eine neue Außenwelt zu schaffen, denn dadurch wird sich nichts ändern. Doch wenn in diesem Konflikt Kummer und Leid bewußt erlebt werden - und in jedem Konflikt ist immer Leiden, nur will der Mensch vor diesem Kampf davonlaufen und sucht deshalb Scheinlösungen -, wenn Sie in dieser Intensität des Leidens aufhören, nach Scheinlösungen zu suchen, und sich wirklich den Tatsachen stellen, dann werden Sie sehen, daß der Geist, in dem alle Intelligenz enthalten ist, die wahre Bedeutung der Außenwelt zu entdecken beginnt, und dann werden Sie feststellen, daß der Geist frei von jedem Konflikt ist. In eben dieser Intensität des Leidens liegt seine Auflösung. Und dann verstehen Sie die Ursache des Konflikts.

Man darf aber nicht vergessen, daß viel Kummer nicht zu dieser Intensität führt, und auch vermehrtes Leiden führt nicht zu seiner Auflösung; denn die Intensität des Geistes im Leiden entsteht nur, wenn der Geist aufgehört hat zu fliehen. Und kein Konflikt wird dieses Leiden wecken, diese Intensität des Leidens, solange der Geist zu fliehen versucht, denn in der Flucht ist keine Intelligenz.

Um es noch einmal kurz zusammenzufassen, bevor ich die Fragen beantworte, die Sie mir zukommen ließen: Jeder einzelne ist in Leiden und Konflikte verwickelt, doch die meisten Menschen sind sich des Konflikts nicht bewußt, sie suchen nur vorübergehende oder endgültige Lösungen und Fluchtwege. Wenn Sie aber aufhören, Fluchtwege zu suchen, und anfangen, die Außenwelt in Frage zu stellen, die diesen Konflikt verursacht, dann wird der Geist intensiv, lebendig, intelligent. In dieser Intensität wird der Geist zur Intelligenz, und dann sieht er die volle Bedeutung der Außenwelt, die den Konflikt verursacht.

Bitte, ich bin sicher, die Hälfte von Ihnen versteht das nicht, aber das macht nichts. Was Sie tun können, wenn Sie wollen, ist das zu überdenken, wirklich darüber nachzudenken, und zu sehen, ob das, was ich sage, vielleicht doch wahr ist. Doch darüber nachzudenken ist kein Intellektualisieren, das heißt, sich hinsetzen und es durch den Intellekt zum Verschwinden bringen. Um herauszufinden, ob das, was ich sage, wahr ist, müssen Sie es in die Tat umsetzen, und um es in die Tat umsetzen zu können, müssen Sie die Außenwelt in Frage stellen. Das heißt, wenn Sie sich in einem Konflikt befinden, dann müssen Sie natürlich die Außenwelt in Frage stellen, doch der Geist der meisten Menschen ist so verdreht, daß sie sich nicht bewußt sind, daß sie Lösungen und Fluchtwege mit Hilfe ihrer wunderbaren Theorien suchen. Sie denken vollkommen logisch, doch ihr logisches Denken basiert auf der Suche nach Fluchtwegen, ohne daß sie sich dessen bewußt sind.

Wenn also ein Konflikt vorhanden ist, und wenn Sie die Ursache des Konflikts herausfinden wollen, dann muß der Geist ihn natürlich durch die Intensität des Denkens entdecken und somit durch das Infragestellen von allem, was die Außenwelt um Sie herum aufgebaut hat - Ihre Familie, Ihre Nachbarn, Ihre Religion, Ihre politischen Autoritäten; und indem Sie diese Außenwelt in Frage stellen, werden Sie der Außenwelt zuwiderhandeln. Sie haben die Familie, die Nachbarn und den Staat, und wenn Sie deren Bedeutung in Frage stellen, werden Sie sehen, daß Intelligenz spontan kommt, nicht erworben werden muß, nicht kultiviert werden muß. Sie haben die Saat des Gewahrseins gesät, und aus ihr erwächst die Blüte der Intelligenz.

Auszug aus einem Vortrag

Ojai, Kalifornien, 17. Juni 1934

Guiliana Conforto: Es finden derzeit tiefgreifende Veränderungen auf der Sonne und in der Erde statt. Was sich vor allem verändert, das ist das Innere der Erde. Vom kristallinen Kern der Erde geht das Magnetfeld aus. Der Kern enthält 2 Bildschirme, auf welchen unsere Realität projiziert wird. In den mathematischen Maxwell Gleichungen wird zwar die Zukunft miteinbezogen, jedoch nicht die Gegenwart, sie wird ignoriert. Wir als Beobachter, können sie jedoch wahrnehmen. Der Erdkern ist ein bipolares magnetisches Feld, das sich auflöst, damit löst sich auch die jahrtausende alte Täuschung auf. Zur Zeit herrscht das Reptilienhirn, für das die wichtigsten Dinge Sex und Zeit sind. Und es wurde Geld mit Zeit verknüpft, was eine Illusion ist.
Zum Vortrag / 75 Minuten
Jiddu Krishnamurti, Zitat aus -Vollkommene Freiheit-

Sie erinnern sich vielleicht an die Geschichte, wie der Teufel und einer seiner Freunde eines Tages die Straße entlanggingen. Sie sehen vor sich einen Mann, der sich bückt und etwas vom Boden aufhebt, es betrachtet und dann in seine Tasche steckt. Der Freund fragt den Teufel: »Was hat der Mann da aufgehoben?« »Er hat ein Stück von der WAHRHEIT aufgehoben«, sagt der Teufel. »Das ist aber ein sehr schlechtes Geschäft für dich«, sagt sein Freund. »Oh, durchaus nicht«, antwortet der Teufel, »ich werde ihm vorschlagen, sie zu organisieren.«

Ich behaupte, daß die WAHRHEIT ein pfadloses Land ist, und Sie können sich ihr auf keinem Pfad nähern, durch keine Religion, durch keine Sekte. Das ist meine Ansicht, an der ich absolut und bedingungslos festhalte. Die WAHRHEIT, die grenzenlos, unbedingt, unnahbar ist, auf welchem Pfad auch immer, kann nicht organisiert werden; auch sollte keine Organisation gebildet werden, um Menschen auf einen besonderen Pfad zu führen oder zu nötigen. Wenn Sie das als erstes verstehen, dann werden Sie sehen, wie unmöglich es ist, einen Glauben zu organisieren. Ein Glaube ist eine rein individuelle Angelegenheit, und Sie können und dürfen ihn nicht organisieren. Wenn Sie es tun, dann stirbt er, erstarrt er; er wird zur Konfession, zu einer Sekte, einer Religion, die anderen aufgenötigt wird. Das ist es aber, was überall auf der Welt jeder zu tun versucht. Die WAHRHEIT wird geschmälert und zum Spielzeug für die Schwachen, für diejenigen, die nur einen Augenblick unzufrieden sind.

Sonntag 22.06.2014 - 3 600 QBE (QuadrilliardenBovisEinheiten)
Eine Fast Verzehnfachung der Energie seit gestern.
Hier noch ein kleines Video zur Lage.
Rote Schlange, Weißer Wind, Blauer Adler, Gelbe Eule .... ?
Wer möchte, kann sich hier sein Maya Siegel/Nahuales und den Geburtston berechnen lassen. Es gibt auch eine sehr gute Beschreibung dazu. Wer vor 3:00 Uhr geboren ist nimmt den Vortag zur Berechnung. Z.B. 22.3.1960, 2:00 Uhr. Bitte 21.3.1960 eingeben.
Los gehts :-)

Marion: Es hat mich sehr gefreut, eine Seite zu finden, die die Berechnung des True Count verwendet und nicht den Dreamspell, der nachweislich falsch ist und immer noch Millionen von Menschen im Dunkel hält, durch seine falsche Berechnung. Wer mehr Infos möchte guggt mal hier.

Guten Morgen!
"World in Dimensional Change" - "Die Welt ist im Dimensionswechsel begriffen"
Es tut sich Gewaltiges ... die Boviswerte steigen ...
Schaut mal hier bitte: Samstag der 21.06.: Messung 9°° Uhr: 372,00 QBE
Quelle: Praxis UMERIA
Öffnung von Lichtportalen für den globalen Wohlstand am 21. Juni 2014
Auf der Seite der Children of the Sun Foundation findet sich eine Zusammenstellung der 44 wichtigsten Akteure aus der Welt der Finanzen und der Wirtschaft (Banken, Firmen und Organisationen). Die Foundation ruft dazu auf, sich zur Zeit der Sommer-Sonnenwende in einer gezielten Meditation einem (oder mehreren) der Akteure zuzuwenden und dem entsprechenden Hauptsitz intensiv Lichtenergien zuströmen zu lassen um so an den jeweiligen Orten ein Lichtportal zu öffnen. Ziel ist, dass in den entsprechenden Unternehmen ein Bewusstseinswandel eingeleitet wird, der schliesslich dazu führen wird, die Welt der Finanzen und der Wirtschaft so zu transformieren, dass der Wohlstand allen Menschen im gleichen Masse zugute kommen wird. Weiterlesen
Der Ausdruck “Emotionelle Pest” wurde von Wilhelm Reich geprägt. Es ist lohnenswert sich damit auseinanderzusetzen, denn daran ist unsere Gesellschaft erkrankt. Wer sein eigenes Wohlbefinden und das seiner Umgebung verbessern will, hat größere Chancen, wenn er sich mit den umfangreichen Forschungsergebnissen Reichs allgemein, insbesondere aber der Emotionellen Pest vertraut macht.

Der Ausdruck “emotionelle Pest” ist keine diffamierende Bezeichnung. Er betrifft nicht bewusste Bösartigkeit, moralische oder biologische Degeneration.

Ein Organismus, dem die Fähigkeit, sich natürlich fortzubewegen, von der Geburt an dauernd unmöglich gemacht wurde, entwickelt künstliche Formen der Fortbewegung. Er oder sie hinkt oder geht auf Krücken.

Ebenso bewegt sich ein Mensch mit den Mitteln der emotionellen Pest fort, wenn ihm von Geburt an die natürlichen Lebensäußerungen der Selbstregelung unterbunden wurden. Der emotionell Pestkranke hinkt charakterlich. Mehr

Ein Ausschnitt aus einem Talk mit Krishnamurti
Wir leben entweder in Verzweiflung oder in Hoffnung. Richtig? Oder tust du das nicht? Hoffnung ist ein Teil der Zeit. Es geht mir schlecht, ich bin unglücklich, unsicher, und ich hoffe darauf glücklich zu werden. Verstehst du das?
Diese zerstörende Struktur der Hoffnung ist Teil der Zeit (In Zeit zu denken, bedeutet immer irgendwo zu sein, nur nicht hier). Du leidest, hast aber das Vertrauen in Gott, dass schon alles in Ordnung ist. Kannst du folgen?
Ist es dir möglich ohne ein "morgen" zu leben? Psychologisch gesehen, kannst du das? Das ist Teil von Meditation, herauszufinden, dass es kein "morgen" gibt.
Zum ganzen Talk/englisch, 82 Minuten
Neues von der Scholle
Du magst auch keine Plastikbehälter im Garten? Gugg mal, ich hatte eine Idee, die schöner und effektiver ist :-) hier

Und hier gehts zum Kartoffelturm und noch ein paar weiteren Impressionen von unserer Scholle

Die Energie auf unserem blauen Planeten steigt gerade enorm an. Schaut nur. Die Praxis Umeria hat sich daran gemacht die Werte täglich zu messen. Hier ein kleiner Ausschnitt der letzten Tage.

Donnerstag der 19.06.: 21,00 QBE vervierfacht gegenüber Gestern. (Erklärungsvideo folgt gegen 14 Uhr)

Mitte-Woche der 18.06.: 5,33 QBE ist das nicht HERRLICH mehr als verdoppelt.

Dienstag der 17.06.: 2.280,000 Trilliarden BE oder mathem. richtiger geschrieben: 2,28 QBE (Quadrillion)

von Gestern Morgen hat sich die Schwingung mehr als verdreifacht, fühlt sich einfach "göttlich" an !!!

Montag der 16.06.: 744,000 Trilliarden BE

Marion: Diese Energieerhöhung führt bei manchen Menschen zu gesundheitlichen Beschwerden wie Kopfschmerzen, Darmprobleme (wie bei mir), Gliederschmerzen, Zahnschmerzen .... Manche haben einen Durchbruch in Sachen Bewusstsein und erkennen ihre Fehler, die sie schon seit Jahren immerzu wiederholen. Manche trifft beides ;-) körperliche Unpässlichkeiten und Bewusstseinserhöhung.

Alle Videos sind aus freien Quellen wie z.B. googlevideo oder youtube. Ich trage keine Verantwortung für deren Inhalt.

Marion Keul


 

zurück