Videos, die an deinem Bewusstsein rütteln ...

Archiv 052

 

Ein netter Talk mit Franz Hörmann und Andreas Popp über die derzeitige Lage des Geldsystems. Und dass Harmonie zwischen den Menschen uns näher bringt, als im Kopf hergestellte Gegnerschaft.
Dauer: 59 Minuten

Marion: Eine Lehrstunde darüber wie Menschen kommunizieren, die sich bereits auf der Herzebene befinden und jene, die sich dort noch nicht zu hause fühlen ;-)
Im Übrigen macht einem der Mind (zu deutsch: Körperverstand) immerzu Probleme. In Form von vorgegaukelter Zeitknappheit, Verschiebung des Lebens/Projekten in die Zukunft oder sich selbst in der Minorität sehen. Auch gerne genommen wird, wir sind noch nicht so weit. Es gibt da keine Grenzen.
Die Lösung: Hier und Jetzt :-) und was aktuell noch hinzukommt, ist die Kommunikation aus dem Herzen. Mitgefühl.

Astrologische Jahresprognose für 2014

 

Leben ohne Geld - Wir leben in einer krassen perversen Luxusgeldgesellschaft
Dauer: 26 Minuten

Marion: Natürlich ist nicht Geld unser Problem ;-) Als Tauschmittel ist es völlig geeignet und in Ordnung. Die Wurzel des Übels liegt in unserer menschenvernichtenden Zinswirtschaft, die kaum ein Mensch begreift. Wir brauchen einen Bewusstseinswandel. Wer mehr Infos möchte, guggt mal hier, traust du dich?

 

Arbeit macht krank - Anleitung zum Müßiggang
Von allen Seiten werden wir aufgefordert uns in eine Art freiwillige Sklaverei zu begeben um uns lauter sinnloses Zeug zu kaufen.
Dauer: 7 Minuten

Sterben? - Das ist das Letzte was ich tun werde!

Nadine Wenger - Natürliche Geburt, natürliche Erziehung
Nach der Geburt ihrer ältesten Tochter bricht die junge Mutter mit sämtlichen, klassischen Vorstellung von Kinderkriegen und Aufziehen. Die drei folgenden Kinder bringt sie ganz alleine zur Welt, ohne jegliche Begleitperson und ohne Schmerzen, erzieht sie windelfrei und stillt die Kinder solange, wie sie möchten. Dieser Weg zurück zur Natur, meint Nadine Wenger, sei die Grundlage für ein harmonisches Familiengefüge.

»Als ich mein zweites Kind zur Welt brachte, quoll ich über vor Lachen, ich konnte gar nicht mehr aufhören, ich freute mich und lachte und lachte! -- In diesem Moment war ich eins mit der Schöpfung, verschmolz mit meinem Baby zu einer Einheit aus purem Glück und absoluter Liebe. Ich spürte den Hauch des Universums und den Atem von Mutter Natur.« Zum Interview (7 Minuten)
Das dritte Handy? Der sechste Schal? Das zehnte Parfüm? Bevor du dich zum nächsten Anlass für eines der typischen Standardgeschenke entscheidest, lass dich im Zeit-statt-Zeug Shop dazu inspirieren, etwas einzigartiges zu verschenken: Gemeinsame Zeit.

 

Die Rede von Häuptling Seattle die er vor dem Gouverneur des Washington-Territoriums 1855 gehalten hat, von Hannes Wader musikalisch aufgearbeitet.
Chief Seattle 1786-1866
Dauer: 6 Minuten

Sepp Holzer zum Thema Klimawandel, interessante 60 Sekunden

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Leute alles glauben, wenn Wissenschaftler es herausgefunden haben.
Logan (13) wurde von seiner Mutter als er 9 Jahre alt war, aus der Schule genommen, sein Lebensziel ist gesund und glücklich zu sein 11 Minuten Video/Englisch
Was passiert eigentlich wenn die Menschheit von der Erde verschwinden würde? Doku - Zukunft ohne Menschen -  88 Minuten
Zum Thema Monatshygiene, mit Überraschungseffekt

Vor 6 Monaten bedrängten mich stark Gedanken in Bezug auf Tampons und die damit verbundenen Müllberge, die man so ganz bedenkenlos produziert. Hauptintension war allerdings, nachzuprüfen was man eigentlich ständig nachkaufen muss und ob das nicht auch anders geht. Denn auf dem Weg des Selbstversorgens ändert sich alles, ich kann das bestätigen ;-)

Eine Alternative war schnell gefunden. Eine Menstruationstasse oder auch Ladycup genannt. Hier gibts eine prima Website mit allen Infos, sogar Videos, Erfahrungsberichte und und und ...

Ich kann nur sagen, die Tasse ist der Hit. So, und nun der versprochene Überraschungseffekt :-)
Sämtliche Menstruationsschmerzen, die ja wohl jede Frau kennt, sind verschwunden. Diese Tatsache ist mir sofort aufgefallen, wen wunderts? ;-) Allerdings wollte ich noch weitertesten. Nach 6 Monaten kann ich nun sicher sagen, dass Tampons/Binden aufgrund der verwendeten Chemie/Bleichmittel die so genannten Regelschmerzen auslösen.
Das ich über soviel Dreistigkeit und Unverantwortlichkeit dieser "Tampon und Binden Konzerne" sprachlos bin, brauche ich nicht zu erwähnen.
Hier eine Website, die sich intensiv mit dem Thema beschäftigt.

Nachtrag am 6. Januar 2014: Eine monatliche Regelblutung ist bei Naturstämmen (Menschen ohne Kontakt zur Zivilisation) unbekannt. Dies ist eine moderne Zivilisationserscheinung. Die Regelblutung stellt eine Entgiftungsmethode dar, die sich die Natur beim Frauenkörper erschließt, wenn zuviel Gifte im Körper sind. Das ist auch meine Erfahrung. Denn als ich meine Ernährung im Jahr 2002 radikal von "bunten Päckchen aus dem Supermarkt" auf Lebensmittel aus dem eigenen Garten umstellte, blieb die Regelblutung 12 Monate aus. Mehr Infos kann man im Buch "Gesundheit durch Entschlackung" bekommen. Mir hat das Buch sehr geholfen, um überhaupt erst mal zu verstehen, dass der gewöhnliche Mensch, also auch ich, sich überwiegend "sauer" ernährt und sich somit permanent vergiftet.
Wo im Körper sitzen die Gefühle?
Wissenschafter haben in Experimenten mit über 700 Testpersonen bestimmten Gefühle ihre eigenen Körperregionen zugeordnet

Washington/Wien - Emotionen haben etwas Körperliches, was auch unsere Sprache gut zum Ausdruck bringt: Wir haben Wut im Bauch (aber auch Schmetterlinge), es treibt uns die Zornesröte ins Gesicht, und aus Freude oder Liebe wird uns manchmal warm ums Herz. Die Angst wiederum kann uns die Kehle zuschnüren.
Doku zum Thema Fraktale. Wunderbar wenn man sieht, dass die Natur ganz einfach funktioniert und dabei so großartig ist. Wenn der Mensch daraus kein Labyrinth macht ;-)
Dauer: 52 Minuten
Marion - 1. Januar 2014: Heute Nacht träumte ich, dass es Gesetze gibt, wonach man Tieren nicht mehr schaden darf. Gorillas lebten unter uns wie Menschen und sie waren äußerst freundlich.
Geldautomaten wurden gefüllt wenn sie leer waren und jeder konnte sich soviel abheben wie er/sie wollte. Es gab Universalkarten, jede Karte funktionierte mit derselben Nummer.
Ein Traum im Traum?

 

Raphael Fellmer, Geld? Geld brauch ich nicht. Thema: Neid
Dauer: 7 Minuten

«Nach dem Ausstieg fühlte ich mich wie befreit»
Für das kommende Jahr haben Junge vor allem einen Wunsch: Sie möchten wieder mehr Ruhe in ihrem Leben. Besonders in Bezug auf Facebook und andere soziale Netzwerke sehnen sich viele nach einer Pause. Immer mehr setzen diesen Wunsch in die Tat um. Wie eine Studie vom Marktforschungsinstitut GlobalWebIndex zeigt, ziehen sich besonders Teenager aus dem sozialen Netzwerk zurück. Die Forscher haben Jugendliche in 30 Ländern befragt. Dabei zeigte sich, dass im dritten Quartal 2013 nur noch 56 Prozent der Teilnehmer auf Facebook aktiv waren. Im ersten Quartal waren es noch 76 Prozent.
Zum Bericht

Marion: Ich bin froh, dass facebook als Sucht erkannt wird, und viele Jugendliche handeln und ihr Profil löschen. Es ist einfach nicht "hipp" 800 oder 1000 "Freunde" auf facebook zu haben, denen man ja doch nicht gerecht werden kann. Letztendlich ist es ein großes Rennen .... um was eigentlich? Anerkennung? Nachrichten? Wichtig sein?

Wunderwerk Zirbeldrüse – Hort von Gesundheit und Bewusstsein

Im Hafen ist ein Schiff sicher, aber dafür ist es nicht gemacht worden.

Bündnis zwischen Russland und Deutschland derzeit nicht möglich, da Deutschland US-besetzt ist und von daher kein souveränes Land darstellt, ebenso wie Japan.
Heute bin ich auf eine Doku gestoßen, wo es darum ging sein Leben zu entmüllen, endlich aufhören ständig Zeugs zu kaufen, das eh keiner braucht, und das bald wieder weggeworfen wird.
Da fiel mir ein, dass auch ich diese Phase hatte, wo aus meinen drei Kleiderschränken nur noch einer wurde. Wo ich  über 500 Bücher verkaufte, Vieles verschenkte, die Scheune entrümpelte und ca. 6 Jahre lang Zeugs aus meinem Leben schaffte. Ja, das ging ca. 6 Jahre so. eine Art Tornado, der irgendwann einsetzte und irgendwann aufhörte. Ich hätte ja auch alles wegwerfen können. Das wollte ich nicht, auf keinen Fall. Die Sachen waren noch gut und jemand anderer sollte sich daran erfreuen. Zwischendrin kapierte ich, dass dieser Materialstrom natürlich aufhören musste, ich kaufte nicht mehr nach und so langsam kam auch die Erkenntnis, dass diese Kauferei der Versuch war, Glück und Zufriedenheit zu kaufen. Hier eine Website, die zum Thema passt :-)
http://www.minimalismus-leben.de/

Vitamin-B12-Mangel
Die meisten Betroffenen sind Fleischesser/-innen

 

Was ist Realität - Arte Doku
Vielem sind wir uns nicht bewusst, wir glauben wir nehmen wahr was da ist. In Experimenten wird sichtbar, dass wir nur interpretiert haben.
Dauer: 43 Minuten

Leo tolstoj erinnert sich in seinen memoiren an seine mutter. er sagt, sie sei eine sehr freundliche frau gewesen, sehr gütig ... aber nicht im sinne von mitfühlend. sie war sehr emotional - so emotional, dass sie im theater die ganze zeit über zu weinen pflegte. die tolstojs waren reiche leute, sie zählten zum adel. wenn tolstojs mutter ins theater ging, musste sie immer einen diener mit zahllosen taschentüchern begleiten, denn sie brauchte laufend nachschub. sie weinte die ganze zeit über.

und tolstoj schreibt: "doch es hat mich immer überrascht, dass sie selbst im russischen winter, wenn es bitterkalt war, unter null grad, und der schnee draussen fiel, ins theater gehen und ihren kutscher einfach draussen sitzen lassen konnte, mitten im schnee wo er fror und vielleicht sogar krank wurde. sie verschwendete niemals einen gedanken an diesen mann, der in der kälte warten und leiden musste.
doch gleichzeitig vergoss sie tränen über irgendeine geschichte , die sie im theater sah."

so verhalten sich sentimentale menschen, emotionale menschen - es kostet sie nichts, zu weinen, gefühle zu haben. doch es kostet sehr viel mitfühlend zu sein. es kostet das gesamte leben. ein mitfühlender mensch ist ein sehr realistischer mensch. ein emotionaler mensch lebt einfach nur in träumen, in vagen gefühlen, in fantasien. mitgefühl entsteht also nicht durch fühlen. -osho-

Alle Videos sind aus freien Quellen wie z.B. googlevideo oder youtube. Ich trage keine Verantwortung für deren Inhalt.

Marion Keul


zurück