Videos, die an deinem Bewusstsein rütteln ...

Archiv 051 

Tauschring Kaiserslautern
Jede/r braucht mal Hilfe im Alltag oder kann mit den eigenen Fähigkeiten anderen helfen. Wir alle haben weit mehr Talente, als wir im “normalen Leben” einsetzen. Im Tauschring finden Menschen in der Nachbarschaft zusammen und tauschen ihre Fähigkeiten bzw. ihr Wissen aus.
Jede/r kann anbieten, was ihr/ihm Spaß macht, so z.B. Hecke oder Haare schneiden. Dabei gilt: Jede Arbeit ist gleich viel wert, egal ob man z.B. putzt oder Computer-Unterricht gibt.
Free running sleep – natürliches Schlafen macht schlau
Was macht unser Körper, wenn er „intuitiv“ schlafen darf? Wenn es keinen Wecker gibt? Wenn er ungestört von Licht und Lärm und äußeren Anforderungen so oft, so lange und so tief schlafen darf, wie er es braucht? Weiterlesen

Raphael Fellmer: Am 07. November 2013 erschien mein Buch "Glücklich ohne Geld!", welches ich ehrenamtlich geschrieben habe und über 2000 Exemplare verschenken werde, des weiteren sind alle eBook Varianten kostenlos zum herunterladen und wer will kann es auch kaufen und somit den Redline Verlag, der das alles möglich gemacht hat unterstützen. Mehr über das Buch www.gluecklich-ohne-geld.de Alle Fotos werden unter Creative Commons von der Fotografin Stephanie Geiger kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank Dir Stephanie für die Fotos, dem Eine Welt Haus für die Bereitstellung des Raumes und allen HelferInnen von foodsharing München für das köstliche vegane und gerettete Essen!

 

Schimpansin Wounda wäre fast gestorben, Jane Goodall hat sie gerettet und gesund gepflegt. Hier die Minuten der Auswilderung. Wounda umarmt Jane.
Dauer: 2 Minuten

Der Mensch muss sich befreien, und das muss er wollen - Das bedingungslose Grundeinkommen
Dauer: 3 Minuten

Marion: Das bedingungslose Grundeinkommen ist kein Problem des Geldes, das kann man drucken :-) Es ist ein Bewusstseinsproblem, wenn ich dem Nachbarn nicht gönne dass er seine Existenz gesichert weis. Wenn ich denke, dass dann keiner mehr arbeitet. Wir sind noch lange nicht so hoch entwickelt, dass wir nicht mehr arbeiten. Wir produzieren täglich Energie, und diese Energie will sich verwirklichen. Versuch es doch einfach mal und tue nichts. Du wirst sehen, dass das nicht geht. Mit dem BGE erreichen wir ein Freibrechen. Man kann tun was Freude bereitet und das ist der größte Triebmotor überhaupt. Es gehen deshalb nicht alle Menschen nur noch Eisessen. So stumpf und dumm ist die Menschheit nicht. Wir sind vielfältige, kreative Wesen. Jeder kann was anderes und wird sich betätigen wollen. Also bitte, neide nicht den anderen eine Grundsicherung, du bekommst sie ja schließlich auch ;-) und wenn du noch mehr brauchst als 1000 Euro, dann kannst du immer noch einen Job machen .... na? Sind wir nun erwachsen oder von niederen Gefühlen geplagte Unreife?

 

Sheldan Nidle: "Was wir nun auf unserem Planeten sehen ist eine unglaubliche spirituelle Revolution".
Die Frage wer wir sind, wird sich klären. Worum sich alles dreht ist Liebe.
Dauer: 65 Minuten

10 Gründe niemals einen Job anzunehmen :-)

Ein paar traditionelle Merkmale des Teetrinkens in Russland.

Tee gehört zu den beliebtesten Getränken in Russland und wird entsprechend viel konsumiert. Ob Arbeitsklima, enger Freundeskreis, Zwischenmahlzeit oder Besuch – der Tee sorgt für innere wie äußere Gemütlichkeit und Wärme.

Einen „leeren“ Tee trinkt man nicht
Der „leere“ Tee bedeutet, dass man nur wirklich Tee trinkt, ohne wenigstens eine Kleinigkeit zu sich zu nehmen. Marmelade, Pralinen, Kuchen, Gebäck oder Honig werden normalerweise „als Voreinstellung“ vorausgesetzt.

Tee verpflichtet
Tee ist außerdem ein unabdingbares Attribut der russischen Gastfreundlichkeit. Hat man Besuch, so gehören die Gäste zum Tisch eingeladen und an Tee samt allem, was man momentan anbieten kann, bewirtet. Wird man selber eingeladen, bringe man am besten eine Kleinigkeit zum Tee mit.
15. Dezember 2013 | 09.39 Uhr
Werner Baltes (95) will nicht alleine sein
Tausche Tischgespräch gegen Sonntagsbraten - Eine Idee, die vernetzen hilft


15.12. 20:00 - 23:00 Uhr:
Erste Sendung der WIRkarte
Moderation:
Gunnar Gast und Charly Sakko
Thema:
Die Welt gestalten durch Vernetzung


http://www.okitalk.com


Das Bild der Deutschen ist in Russland sehr positiv!
Lisa und der erfreuliche Kulturschock 
aus Russland HEUTE
Anfänglich war sie als Schülerin überrascht, dass Russland anders ist als in den Berichten. Heute will sie ihre Neugier an dem großen Land zum Beruf machen.
 
AMFLORA, die genmanipulierte Kartoffel
– Ungarn verklagt Europäische Kommission – und bekommt Recht! 13.12.13

 

Auweia Greenpeace - Hier wird geglaubt anstatt geprüft. Zum Lachen oder zum Weinen?
Dauer: 11 Minuten

Marion: Ich hab mich fürs Lachen entschieden ;-)

Italien: Polizisten nehmen Helme ab und folgen Demonstranten
Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 11.12.13, 18:42

Die Hanfpflanze zieht BLEI, URAN, CÄSIUM 137 und STRONTIUM 90 aus dem Boden, sowie aus dem Wasser! Sie zerstört diese und baut sie als organischen Stoff ab. Sie stabilisiert das Erdreich und filtert Metallverunreinigungen durch Photosynthese!
Das Bedingungslose Grundeinkommen ist eigentlich garnicht nett. Denn es fordert dazu heraus selber zu denken und selber Verantwortung zu übernehmen. Sind wir schon so weit? Guggamole

 
 


Es wird jetzt umgeschaltet werden ... Hoppla ....
Herr Warnke: "Wir müssen erst mal etwas übermäßig erfahren haben, um zu merken, dass wir in eine andere Sphäre müssen.
Dauer: 23 Minuten

Marion: Genau so hat Osho das Ego erklärt. Das Ego muss bei jedem Menschen so stark werden, dass es sich selbst auslöscht. Es ist notwendig in Extremen zu leben, sie kennen zu lernen, um überhaupt ein Gefühl für die harmonische Mitte zu bekommen. Um in Meditation zu gelangen ... in diesen Zustand, wo man an das einheitliche Feld (oder Gott?) angeschlossen wird :-)

Die moderne Hirnforschung hat nun etwas wesentlich tiefgreifendes nachgewiesen, und zwar, dass es bei länger anhaltenden Gefühlszuständen zu einer Neuordnung der dafür zuständigen Nervenzellenverbindungen im Gehirn kommt. Das Gehirn baut sich also um und sendet andere Hormone und Neurotransmitter aus, so genannte Katecholamine; durch die permanente Ausschüttung von Katecholaminen werden die Strukturen und die Funktionen von Organen verändert. Das heißt, das Gehirn reagiert zum Beispiel auf unsere Sorgen und Ängste, auf Glücksgefühle und Euphorie – also auf alle unsere Gefühle und Überzeugungen – und bringt unseren Körper durch die Ausschüttung von anderen, neuen Katecholaminen dazu, sich zu verändern. Wenn wir also beginnen, anders zu denken, zu fühlen oder wahrzunehmen, und zu neuen Überzeugungen kommen, entsteht mit Hilfe unseres Gehirns eine andere, neue Wahrnehmung, so wie ein anderer Bauplan in unserem Körper, der sich exakt nach unseren neuen Vorstellungen ausrichtet. Gleichzeitig ziehen wir neue andere Ereignisse in unser Leben. Unser Leben kann sich also vollständig ändern.

 

Das bedingungslose Grundeinkommen ist ein Menschenrecht. http://www.bge-interaktiv.de/

Enthaarungs-Wahn: Das Ideal der Haarlosigkeit
Alles andere als hygienisch - weiterlesen

Alle Videos sind aus freien Quellen wie z.B. googlevideo oder youtube. Ich trage keine Verantwortung für deren Inhalt.

Marion Keul


zurück